Ihre Röntgenbilder

Ihre Sicherheit steht an erster Stelle! Daher behandeln wir Chiropraktiker grundsätzlich nur mit Röntgenbildern. Man kann ungefähr 20 – 30% an Strukturen erfühlen, der Rest ist nur über das Röntgenbild darstellbar. Anomalien sind nicht erfühlbar!

Je mehr wir an Informationen über Sie erhalten, desto genauer ist die Behandlung und desto schneller kann sich die Heilung wieder einstellen. Wir möchten keine Behandlung anbieten, die zu 70% auf Vermutungen basiert, daher benötigen wir hier Ihre Mitarbeit und vorher noch einen Extragang zum Röntgeninstitut.

Die Röntgenbilder werden von uns Chiropraktikern vermessen, damit wir Ihnen Ihre mechanische Problematik erklären können und damit wir auch für die Zukunft Empfehlungen für Bewegungsabläufe, Risiken und Prävention geben können.

Daher ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass die Röntgenbilder unter Einfluss der größten Belastung – also im Stehen – gemacht werden. Wenn Sie liegen, sind Sie entspannt und ein Teil der Information geht uns vielleicht verloren. Viele Beschwerden stellen sich auch erst im Stehen oder in der Bewegung ein.